Geburt von Giraffenbaby kann live im Internet bestaunt werden

Seit Mittwoch sind im Giraffengehege im Magdeburger Zoo rund um die Uhr zwei Internetkameras des Fernsehformates „Stern-TV“ auf die Tiere gerichtet. Bald ist allerdings Giraffenkuh „Fleur“ der alleinige Star dieser Live-Schaltung im Internet, denn zwischen Ende Februar und Anfang März soll das trächtige Weibchen ein kleines Giraffenkälbchen zur Welt bringen.

Nachdem hier bereits die Geburt des Nashorn-Babys „Mala“ im Dezember letzten Jahres ein großer Erfolg bei Stern-TV war und auch über das Internet Millionen Menschen weltweit zuschauen konnten, wird jetzt also mit Spannung der nächste Zuwachs für den Zoo in Magdeburg erwartet. Nach Angaben der Giraffen-Pfleger läuft bisher alles nach Plan und es werden keine Komplikationen erwartet.

Die Elterntiere (Fleur und Dirk) des noch ungeborenen Jungtieres gehören beide der Art der Rotschildgiraffen an. Da diese Unterart als gefährdet gilt, ist die bevorstehende Geburt ein umso erfreulicheres Ereignis. Insgesamt wurden im Magdeburger Zoo schon fünf Giraffenjungtiere erfolgreich aufgezogen.

Hier können Sie die Giraffen via Webcam live im Zoo beobachten:

http://www.stern.de/tv/sterntv/giraffennachwuchs-live-bilder-aus-dem-zoogehege-1786608.html